In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Macht die Gestaltung des Vorzimmers Sinn

2022-03-01
Macht die Gestaltung des Vorzimmers Sinn

Macht die Gestaltung des Flurs Sinn?
Das Erste, was man beim Betreten der Wohnung oder des Hauses sieht, ist das Vorzimmer.
Der Eingangsbereich dient quasi als Aushängeschild des Gastgebers und vermittelt den
Gästen einen ersten Einblick über das Zuhause. Wie Ihre eigenen vier Wände von den
Gästen aufgenommen werden, hängt von der Gestaltung und Arrangement des Vorzimmers
ab. Dieser Raum wird oft unterschätzt, denn dort schaffen Sie hervorragend Platz für
Putzzeug, Bekleidung oder Sachen zum Herausgehen.


Der Flur als Visitenkarte von Haus und Wohnung
Wie Sie Ihr Vorzimmer einrichten, wird einen Einfluss darauf haben, wie Gäste Ihr Haus oder
Wohnung wahrnehmen. Aus diesem Grund sollte es so ordentlich wie möglich sein und
gleichzeitig mit seiner Gestaltung an die anderen Räume anknüpfen. Am besten ist es, wenn
Sie weder überflüssige Körbe, noch Kleiderbügel oder Regale anbringen, an denen
Schlüssel, Mützen oder Jacken hängen. Alle diese Sachen können Sie nämlich in einem
geräumigen Schrank mit Schiebetüren unterbringen, welche beim Aufmachen keinen
zusätzlich Platz benötigen. Um den Sauberkeitseffekt hervorzuheben, greifen Sie im
Vorzimmer nach hellen Farben und beleuchten es zusätzlich mit einer Punktbeleuchtung.
Eine nützliche Idee ist auch ein Spiegel, denn dieser wird den Raum optisch vergrößern.
Vergessen Sie aber nicht, das Zimmer in Ordnung zu halten. Klopfen Sie häufig Teppiche
und Fußmatten aus, putzen Sie den Spiegel und sorgen Sie für einen angenehmen Geruch
im Schrank.


Der Flur als Stauraum
Das Vorzimmer eignet sich hervorragend als Stauraum für saisonbedingte Gegenstände
(z.B. Jacken, Schals, Mützen), Putzsachen (Eimer, Staubsauger, Wischmopp) und
Oberbekleidung. Das ist aber nur mit einem geräumigen Schrank mit mehreren Schubladen
und Regalen möglich. Sie können das Vorzimmer auch mit der Garderobe verbinden. So
gewinnen Sie viel Platz, welchen Sie für eine Abstellecke nutzen können. Wichtig dabei ist,
dass Sie genau den Platz abtrennen, in dem Gäste empfangen werden. Stellen Sie im
Vorzimmer Plätze zum Sitzen und Schuhe ausziehen bereit. Legen Sie einen stilvollen
Läufer auf den Boden oder trennen Sie den Bodenbereich mit rutschfesten Fliesen ab.


Funktioneller und gut beleuchteter Flur
Damit das Vorzimmer seiner Rolle gerecht wird, muss es entsprechend beleuchtet sein.
Doch nicht alle Lampen eignen sich dafür. Sie sollten beim Vorzimmer auf Wandleuchten
und einzelne Plafonds verzichten. Mit solchen Lampen wirkt der Raum äußert dunkel. Die
Suche nach dem Mantel oder das Anziehen der Schuhe wird schnell zu einer echten
Herausforderung. Kleiner Geheimtipp? Nutzen Sie mehrere verschiedene Lichtquellen (am
besten mit der LED-Technologie), welche durch die Spiegelreflexion am Schrank oder an
der Wand das Licht verstärken. In der Regel sind im Vorzimmer keine Fenster vorhanden.
Aus diesem Grund spielt die Beleuchtung eine Schlüsselrolle. Bei der Auswahl der richtigen
Lampe achten Sie auf ihr Design. Dieses muss mit den Einrichtungsstil der anderen Räume
harmonieren. Praktisch gesehen eignen sich fürs Vorzimmer Lampen in einfachen Formen,
ohne zusätzliche Dekorationen, welche Staub ansammeln. Am besten ist es, wenn sie eine

reflektierende Beschichtung haben, welche das Licht nicht nur reflektiert, aber vor allem dem
Raum optisch vergrößert.

  

pixel