In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Beleuchtung Ihres Treppenhauses

2021-10-14
Beleuchtung Ihres Treppenhauses

Wie beleuchtet man ein Treppenhaus?
Die geeignete Treppenhausbeleuchtung ist nicht nur eine Frage der Optik und der Ästhetik des Innenraumes. Wenn man zwischen Stockwerken nach der Dämmerung herumspaziert und es im Treppenhaus keine Fenster gibt, kann dies schlimme Folgen haben. Deswegen sind diverse Lichtquellen eine echte Notwendigkeit. Leuchten für Treppenhäuser können jedoch verschiedene Formen annehmen: angefangen bei außerordentlich verzierten Kronleuchtern, über Wandleuchten bis zu LED-Leisten, welche im Boden und in den Stufen montiert sind. Sie haben die Qual der Wahl. Wählen Sie also die Besten, um einen hellen und sicheren Raum in ihrem Haus zu schaffen. Was steht für ein Einfamilienhaus zur Auswahl? Hier kommt die Antwort!


Was sollte man bei der Beleuchtung des Treppenhauses beachten?

Ideen für die Treppenhausbeleuchtung gibt es Unmengen. Viele der allgemein genutzten Lösungen hängen von der Größe und Räumlichkeit des Zimmers, dem Arrangement und den eigenen Präferenzen der Bewohner ab. Das Licht muss aber vor allem für Gemütlichkeit und Sicherheit sorgen. Bevor Sie sich jedoch die geeignete Beleuchtung für ihr Zuhause anschaffen, sollten Sie in aller Ruhe auf folgende Fragen antworten:

● Sollen die Leuchten einen Bewegungssensor haben?

● Gibt es genügend Platz, um das Treppenhaus mit einem großen Kronleuchter zu verschönern? Wenn nicht, sind auf dem Markt interessante Plafonds zu finden?

● Sind Wandleuchten empfehlenswert?

● Wie viele Lichtquellen kommen zum Einsatz?

● In welchem Stil ist ihr Zuhause eingerichtet? Das Treppenhaus sollte perfekt zum Rest ihres Arrangements passen.


 

 

Arten der Treppenhausbeleuchtung

Eins ist sicher: Das Treppenhaus muss gut beleuchtet sein. Doch bei der Wahl von Lampen und Glühbirnen lohnt es sich auch auf die Lichtfarbe zu achten. Im Treppenhaus wird sich eine neutrale Farbe bewähren, also kein gelbes, kein weißes und kein weiß-blaues Licht. “Neutral” bedeutet zwischen 3500 und 5000 Kelvin. Es kreiert nämlich eine ruhige Stimmung, welche gleichzeitig zu Aktivität mobilisiert. Was sollte man bei der Beleuchtung von Innenräumen beachten? Die geeigneten Lichtschalter. Man kann jedoch auch Bewegungssensoren nutzen, welche das Licht automatisch einschalten, sobald jemand die Treppen betritt. Diese Option ist besonders in Mehrfamilienhäusern beliebt und ermöglicht Stromkosten zu sparen. Auch in privaten Häusern ist es eine bewährte Lösung. Sie sollten auch beachten, dass die Lichtschalter sowohl oben, wie auch unten und auf dem Halbgeschoss montiert werden sollten, wenn das Treppenhaus hoch ist. Es erlaubt nämlich, das Licht unten anzuschalten und oben, nachdem man die gesuchte Tür erreicht hat, auszuschalten und umgekehrt. Diese Information scheint selbstverständlich zu sein, doch Personen, welche selber das eigene Haus renovieren, vergessen oft diese wichtige Sache und eventuelle Änderungen und Korrekturen sind mit einem großen Zeit- und Geldaufwand verbunden.


Hängeleuchten fürs Treppenhaus
Der beliebteste Beleuchtungstyp für Häuser und Wohnungen sind Hängeleuchten. Es fällt schwer, sich einen Raum ohne einen hängenden Kronleuchter vorzustellen. Man sollte jedoch beachten, dass besonders stark verzierte und spektakuläre Hängeleuchten in Treppenhäusern, wo Raum eine Mangelware ist, viel Platz in Anspruch nehmen. Deswegen passen Hängeleuchten besonders zu hohen Treppenhäusern. In niedrigen Räumen können sie im Weg so mancher Köpfe stehen, was unbequem für Personen ist, die dort entlang gehen.

Hängeleuchten sind auch eine gute Lösung für Treppenhäuser, wo es Halbgeschosse gibt und Licht in jedem Stockwerk gebraucht wird. Hierbei kann man eine Leuchte wählen, welche perfekt mit dem Stil der Einrichtung harmoniert. Eine Option ist auch eine Lichtverteilung mit einer Doppel- und Dreifachhängeleuchte, welche große Räumlichkeiten effizient beleuchtet. Für skandinavische und Loft-Arrangements sind wiederum minimalistische Beleuchtungsmodelle bestens geeignet. Hingegen bei klassischen und Glamour-Räumen kann man sich von verzierten Kronleuchtern verführen lassen – wie z. B. von der Apple-Leuchte von Altavola Design, welche seine Inspiration aus dem Apfel schöpft.

Es ist empfehlenswert Hängeleuchten mit anderen Lichtquellen, wie Wandleuchten oder einer LED-Beleuchtung zu benutzen. Altavola Design steht für Kollektionen, die aus einer Reihe von verschiedenen Leuchten bestehen, aber zugleich stilistisch kohärent sind und ein stimmiges Gesamtbild schaffen. Sie können also einen Hängekronleuchter fürs Treppenhaus kaufen und dazu beispielsweise Wandleuchten auswählen, welche zusätzlich den Raum erstrahlen.

Kronleuchter im Treppenhaus
Da Hängeleuchten meistens Lichtakzente setzen und eher eine konzentrierte Lichtquelle sind, werden Kronleuchter zur Beleuchtung eines größeren Raumes genutzt und stellen somit meistens die Haputlichtquelle dar. Ein moderner Kronleuchter hat im Gegensatz zu Hängeleuchten mehrere Glühbirnen, welche aus einer gemeinsamen Anschlussquelle herunterhängen. Als Hauseigentümer können Sie zwischen einen Kronleuchter mit einer oder mehreren Glühbirnen wählen.

In einem hohen Treppenhaus kann man etwas wagen und ein Model bestellen, bei dem die Leuchten kaskadenartig nach unten fallen, wie etwa bei den New-York-Loft-Modellen, welche in den verschiedensten Varianten erhältlich sind. Die Leuchte hat eine simple Form und ist gefertigt aus Glas und Metall. Sie sieht also tadellos sogar in klassischen Räumen aus. Hingegen der Kronleuchter Magic Space No.2 CL4 von Altavola Design ist ein Beispiel einer Deckenlampe, welche erfolgreich in einem modernen und effektvollen Treppenhaus genutzt werden kann, da er mit seinem Design an den Weltraum und Planeten erinnert.

Wenn Sie den Blick ihrer Gäste anziehen und gleichzeitig das Arrangement vervollständigen möchten, sollten Sie die Modelle Astrifero, Astronomy oder Leuchten in Form von hängenden Vierecken in Erwägung ziehen. Altavola Design spezialisiert sich speziell auf futuristische Leuchten, nicht nur für Treppenhäuser.





Plafonds fürs Treppenhaus
Wenn Sie jedoch nichts von Hängeleuchten halten oder einfach keinen Platz für solche im Treppenhaus haben, gibt es noch eine interessante Alternative. Eine empfehlenswerte Lösung des Problems mit der Beleuchtung im Treppenhaus sind Wand- und Deckenplafonds. Ihr größter Vorteil besteht darin, dass sie eng an der Wand hängen, weswegen sie nicht viel Platz in Anspruch nehmen. Perfekt für die Nutzung. In dem Fall müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass beispielsweise beim Hochtragen von großflächigen Gegenständen diese sich festhaken.

Das Seitenplafond, beispielsweise Led Acrillico von Altavola Design eignet sich für minimalistische Zimmer und erleuchtet wunderbar den Raum mit einem energiesparenden LED-Licht. Plafonds können jedoch verschiedene Formen annehmen. Interessant sind LED-Wandplafonds von Altavola Design in Form von miteinander verbundenen Kreisen, wie die olympischen Ringe oder ein Plafond aus der Velo-Serie in einer futuristischen, gebogenen Form

Wandleuchten fürs Treppenhaus
Wandleuchten kommen erfolgreich in verschiedenen Räumen zum Einsatz. Sie stellen eine optimale zusätzliche Lichtquelle im Schlafzimmer und Badezimmer dar. Wandleuchten sind eine der am meisten genutzten Beleuchtungsarten in Treppenhäusern. Und das aus verschiedenen Gründen. Vor allem erhellen sie den Raum winkelig – was besonders in Treppenhäusern vorteilhaft ist. Bei mehreren Treppen können Sie die Wandleuchten in gleichmäßigen Abständen montieren, um alle Stufen zu beleuchten. Zusätzlich ist der Glühbirnenaustausch wesentlich leichter bei Wandleuchten als bei anderen Lampenarten.

Ein minimalistisches Modell wie die LED-Vierecke wird wunderschön das Treppenhaus zum Strahlen bringen und zusätzlich Energie einsparen. Alles dank der neuesten SMD LED-Technologie. Wandleuchten, welche an den Innenraum-Stil adjustiert sind, betonen den Charakter des Raumes und sind ein anziehendes Accessoire – wie beispielsweise bei der Techno-Loft-Wandleuchte von Altavola Design. Die charakteristische Edison-Glühbirne in der Lampe akzentuiert klar und deutlich den industriellen Stil des Raumes. Die meisten Wandleuchten wecken mit ihrem Look das Interesse der Gäste und sind mit Sicherheit das i-Tüpfelchen in ihrem Treppenhaus.

 

 

LED-Leisten und LED-Beleuchtung fürs Treppenhaus
Nicht jeder will und muss imposante und beeindruckende Deckenleuchten im Treppenhaus aufhängen. Wer kein Liebhaber von großen Lampen ist, jedoch moderne Lösungen liebt, wird auf jeden Fall bei leuchtenden Leisten und der LED-Beleuchtung auf seine Kosten kommen. Man muss zugeben, dass abgesehen von der funktionellen Beleuchtung des Raumes, diese Lampen auch einen dekorativen Effekt schaffen. Sie strahlen mit einem sanften Licht, welches nicht in die Augen blendet, sondern jede dunkle Ecke ihres Treppenhauses zum Strahlen bringt.

Die LED-Beleuchtung kann man auch an der Wand oder bei den Treppen montieren. Manche entscheiden sich auch für Leisten und LED-Beleuchtung in den Treppen, weswegen das Einschalten des Kronleuchters oder einer anderen Lichtquelle nicht notwendig ist, um sich sicher im Raum zu bewegen. Die LED-Beleuchtung präsentiert sich äußerst originell und die Treppen selbst sind ausreichend erleuchtet. Ein größerer Vorteil der LED-Leuchten und -Leisten ist die Energieeffizienz, die Lebensdauer der Beleuchtung sowie Umweltfreundlichkeit.

Viele Eigentümer von Treppenhäusern entscheiden sich für LED-Leuchten, da diese nicht durchbrennen und sogar ein Jahrzehnt lang strahlen, ohne die Notwendigkeit die Glühbirnen auszuwechseln. Bei Altavola Design finden Sie sowohl LED-Hängeleuchten, wie auch Einbauleuchten und Leisten, welche auf verschiedene Weise genutzt werden können.

pixel